Plan C – Die erste reifere Idee: MB1422

Vor einigen Wochen bin ich dank eines Hinweises auf ein bezahlbares „Wohnmobil“ im Internet gestoßen.
Dabei handelt es sich um einen Mercedes-Benz 1422 aus dem Bauhjahr 1982 mit einem um-und ausgebauten Kässbohrer-Kühlkoffer.
Der Kilometerstand (ca. 800.000) sieht auf den ersten Blick nicht so optimistisch aus. Aber wer weiß, wie viele von diesen Fahrzeugen gebaut wurden und immer noch unterwegs sind, weiß auch dass diese mit ihren unkaputtbaren 10,6 Liter Motoren gut und gerne die 2 Mio-km-Grenze schaffen.

EBAY -Beschreibung 1422-Kühlkoffer

Die Fahrzeug-Beschreibung vom aktuellen Besitzer findet ihr hier

Gestern habe ich mir mit Arno das gute Stück mal etwas näher angeschaut.

Das Fahrzeug ist zwar nicht wirklich schön ist und die Innenausstattung entspricht nicht so wirklich meinen Vorstellungen. Aber es ist GROSS und als Basis für einen „Plan C“ erscheint es mir doch ziemlich passend. Zumal der Preis auch eher in m ein Budget passen würde.
Fahrzeugtechnisch steht das Auto aus unserer laienhaften Sicht recht gut da. Damals wurde wohl noch viel Stahl und Hubraum verbaut 😉, so dass Rost, wenn überhaupt, nur als Flugrost erkennbar ist. Der Motor hört sich gut an und das 8-Gang-Getriebe schaltet problemlos und ohne Zwischengas. Es klappert und quietscht nichts und die Reifen sind im Topzustand. VIDEO 1
Nun werde ich wohl noch einige Nächte drüber schlafen, und mir die Entscheidung nicht wirklich leicht machen. Dazu gehört auch noch viel Forschungsarbeit in diversen Internet-Foren um so viel Informationen wie möglich zu bekommen.
Es muss schließlich noch eine Menge Arbeit und Moneten investiert werden, um das Gefährt meinen Ansprüchen entsprechend zu gestalten.
So wird wohl der Innenraum rigoros entkernt und eine vernünftige (CAD)Planung erstellt werden. Dabei sollten aber so viele Teile wie möglich weiterverwendet werden! VIDEO 2
Auch ein vorläufiger Stellplatz zum Schrauben ist natürlich ein Thema. Meine Garage ist da definitiv zu klein 😉.
Also ihr seht, es geht gaaaanz langsam etwas voran und ich weiß noch nicht immer genau, ob „Plan C“ überhaupt der richtige Weg auf die Reise in die Zukunft sein wird.
Aber wie schon jemand sagte: „Schau mer mal, dann seh mer schon“ 🧐
In diesem Sinne freue ich mich auch auf eure Meinungen und Kommentare.

Eine erste Fotogalerie vom aktuellen Zustand findet ihr hier

%d Bloggern gefällt das: